AHNENZEIT

 

 

Mit Samhain/Allerheiligen beginnt die dunkle Jahreszeit, auch die Nebelzeit. Die Blätter werden von den Bäumen gewirbelt, die Natur zieht sich zurück und auch wir sollten unsere Aktivitäten langsam zurückfahren und uns auf das Wesentliche besinnen. Zur Ruhe kommen und lauschen...auf unsere innere Wahrheit, unser Herz.

 

Hilfe und Unterstützung bekommen wir dabei von unseren Ahnen, die in der Anderswelt wohlwollend unser Leben begleiten. Jetzt gerade sind die Schleier zwischen den Welten dünn und wir können leichter mit unseren AhnInnen in Kontakt treten.

 

Es war wunderbar, kraftvoll und nährend, das mit vielen Menschen bei unserem Trommelkreis am 01.11. zu tun. Wir waren erstaunt und beglückt, wie viele unserer Einladung gefolgt waren und so hatten wir einen powervollen Kreis in hoher Energie.

Die gerufenen Ahnen – auch Pferde-Ahnen waren dabei – beantworteten persönliche Fragen und Fragen an das kollektive Feld.

 

Nächster Trommelkreis am 06.12.19 mit einem besonderen Thema: Das Lied der Wale – Hüter des uralten Weisheitsraumes.

 Anmeldung und Info hier.

 

Als Frau hast du am 15.11.19 noch einmal die Gelegenheit, dich mit der Wurzelkraft deiner Ahninnen zu verbinden. Wir werden das kraftvolle Feld unserer weiblichen Ahnen einladen und in einer tiefen Meditation erfahren. Wir spüren ihre Liebe, mit der sie unser Leben ermöglicht haben und danken ihnen dafür. Dieses heilsame Erinnern ist ein guter Auftakt in die dunkle Zeit, in der wir loslassen können, was wir für unser Leben nicht mehr brauchen.

 

Nähere Infos siehe hier.